AllgemeinSegelflugMotorflugModellflugFlügelräder & ZubehörSitemap
 

Sparte Motorflug

Lust, mal wieder richtig abzuheben? Frei wie ein Vogel seine Bahnen am Himmel zu ziehen?

Erfüllen Sie sich diesen Traum im FSV Sindelfingen. Ganz unkompliziert und garantiert ohne die berüchtigte "Vereinsmeierei": Mit einem Motorflugzeug vom Typ Robin DR 400, ausgestattet mit allem was sich das (VFR-) Pilotenherz wünscht.

Informationen gibt es beim Motorflugreferenten. Oder einfach mal an einem Wochenende bei schönem Wetter auf dem Flugplatz Deckenpfronn-Egelsee vorbeischauen und sich selbst ein Bild machen.

Aktuelles

Katrin Senne ist wieder Weltmeisterin - 10.06.2017
Jubel bei den Sindelfinger Segelfliegern: Katrin Senne holt zum zweiten Mal nach 2007 den Weltmeistertitel in der 18-Meter-Klasse. Die Aidlingerin setzte sich in einem spannenden Finish gegen die starken französischen und tschechischen Pilotinnen durch.
Zwischen knapp 500 Fuß und 9.700 Fuß – ein Flugabenteuer - 07.09.2016
Nach einem Wurf mit der Münze startete Walter Duschek auf dem linken Sitz zusammen mit Axel Altvater am Samstag den 6. August 2016 um 09:25 Uhr vom Segelflugplatz der Flugsportvereinigung Sindelfingen in Deckenpfronn. Kopf oder Zahl bestimmte anfänglich den Startpiloten sowie den weiteren Wechsel im linken Sitz der folgenden Flugabschnitte. Bei CAVOK – Wetter hob die Robin DR400-180 von der Piste 07 in Richtung Nordkap ab.
Spektakel am Himmel und glänzendes Blech - 05.09.2016
Wieder einmal hatte der Flugsportverein Sindelfingen (FSV) zum Flugtag auf das Fluggelände bei Deckenpfronn-Egelsee eingeladen. Wieder fand der Flugtag am Samstag und Sonntag statt. Diesmal war zwar das Wetter am Sonntag nicht ausgesprochen prächtig. Doch wieder wollten sich einige tausend Besucher übers Wochenende das Spektakel nicht entgehen lassen, schätzt der Verein.